Vortrag von Richard Wolf, 1. Vorsitzender des Vereins der Aquarien- und Terrarienfreunde Ludwigsburg e.V.

Der Medaka (Oryzias latipes), auch Japanischer Reisfisch oder Reiskärpfling, ist ein südostasiatischer Fisch aus der Familie der Reisfische (Adrianichthyidae), der als Aquarienfisch und Modellorganismus in der biologischen Forschung von Bedeutung ist.

 

Medaka erreichen eine Länge von bis zu etwa dreieinhalb Zentimetern. Ihr Körper ist seitlich abgeflacht, der Kopf macht etwa ein Viertel der Standardlänge aus. Das Maul ist endständig mit etwa gleich langen Kiefern oder etwas längerem Unterkiefer. Die Augen sind mittelgroß und ragen nicht über die Kopfoberseite. Die Schuppen sind relativ große Cycloidschuppen, von denen entlang des Körpers 28 bis 32 liegen. Der Körper ist durchscheinend mit verstreut liegenden, dunklen Melanophoren, die von der Rückseite des Kopfes bis zum Ansatz der Rückenflosse und auf der Flanke vom Kopf bis zur Schwanzflosse mehr oder weniger deutliche dunkle Reihen bilden. Der Kiemendeckel und das Peritoneum sind silbrig; letzteres ist bei den Weibchen etwa rechteckig, bei den Männchen kleiner und dreieckig.

 

Der Medaka kommt von Laos und Vietnam bis Ostchina und Korea und auf den japanischen Inseln von den Ryūkyū-Inseln bis Honshū vor. Er besiedelt meist stehende oder langsam fließende Süß- und Brackgewässer wie Tümpel oder Reisfelder.

(Quelle: Wikipedia)

 

 

 

 

Aktuell

 

Nächster Vereinsabend

Wann?

 

20.07.2018

19:30 Uhr

 

Wo?

 

Gästehaus Kippes

Erlenbachweg 14

97980 Bad Mergentheim

 

 

 

Referent:

 

 

Thema:


 

 

 

 

 

E-Mail Adresse:

aqua-terra-mgh-info@gmx.de